Aktuelles

Gründungsurkunde des Inselklosters zu Besuch


Nach 300 Jahren kehrt sie wieder für ein Wochenende auf die Insel Reichenau zurück: die Gründungsurkunde des Inselklosters ist am Festwochenende im Museum Reichenau zu Gast. Die wertvolle Pergamenturkunde ist auf Karl Martell ausgestellt und auf das Jahr 724 datiert. Doch längst haben Wissenschaftler festgestellt: Die Urkunde ist eine Fälschung aus der Werkstatt der Abtei Reichenau, und nicht einmal eine besonders gute. Warum fälschen fromme Mönche Urkunden und was hat es mit dem geheimnisvollen Schriftstück auf sich? Das erklärt Prof. Dr. Wolfgang Zimmermann, der Direktor des Generallandesarchivs Karlsruhe, den Besucherinnen und Besuchern am Samstag, 20. April, um 11:00 und 15:00 Uhr und am Sonntag, 21. April nach dem Gottesdienst um11:30 Uhr.